Felix Geroldinger wurde 1996 geboren und begann mit 7 Jahren bei seinem Vater Kornett zu spielen. Anschließend erhielt er Unterricht bei Prof. Fritz Loimayr und absolvierte nach dem Musikgymnasium Linz sein Bachelorstudium bei Prof. Johann Reiter an der Anton-Bruckner-Privatuniversität Linz. Seit 2020 führt er sein Studium außerdem bei Prof. Dietmar Küblböck an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien fort.

Er ist Mitglied bei verschiedenen Ensembles und Orchestern, wie zum Beispiel dem Ensemble Esprit, der Brassband Oberösterreich, der OÖ. Jugendbrassband, dem SBO Ried, dem Wiener Jeunesse Orchester und dem Musikverein Enzenkirchen. Als Solist konzertierte er unter anderem mit der Brassband Schoonhoven, der Tredegar Brass Band, der Brighouse and Rastrick Band, der Salzkammergut Bläserphilharmonie, dem SBO Ried, der Festival Sinfonietta Linz, der OÖ Jugendbrassband und der Ungarischen Kammerphilharmonie Györ. Darunter befinden sich auch Uraufführungen von Thomas Doss, Franz Xaver Frenzel und Albin Zaininger.

Sowohl solistisch als auch mit dem Ensemble Esprit erreichte er zahlreiche 1. Preise bei Prima la musica. Er gewann außerdem mehrere internationale Wettbewerbe in Amerika, Italien, Österreich und Kroatien. 2018 gewann er den Europäischen Solistenwettbewerb im Rahmen der European Brass Band Championships in Utrecht.

Felix
Geroldinger

Felix Geroldinger